Gartenmöbel - Polyrattan, Kunststoffgeflecht

Polyrattan ein innovatives und vielseitigstes Material für Gartenmöbel

Polyrattan ist eines der innovativsten und vielseitigsten Materialien für die Herstellung robuster und langlebiger Einrichtungsgegenstände. Der erst seit etwas mehr als 20 Jahren bekannte Kunststoff ist besonders gut geeignet, um Gartenmöbel mit einer verblüffend echt wirkenden Rattan-Optik zu versehen. Auf diese Weise lässt sich der beliebte Einrichtungsstil mit Rattan-Designs auch für den Outdoor-Bereich nutzen, für den Möbel aus natürlichem Rattan in der Regel zu witterungsanfällig sind. Allerdings sollten Garten- und Balkonbesitzer beim Kauf von Möbelstücken aus Polyrattan auf verschiedene Qualitätsmerkmale achten.

Entwicklung und Herstellung von Polyrattan

Die Bezeichnung Polyrattan verrät im Grunde bereits die wichtigste Eigenschaft dieses Materials: Es ist ein aus modernem Polyethylen gefertigtes Flechtmaterial, das optisch wie Rattan wirkt. Entwickelt wurde dieser innovative, wetterfeste Werkstoff Ende der 80er Jahre des 20. Jahrhunderts. In den Anfängen wurde er auch unter Bezeichnungen wie Hularo, Rehau-Faser oder Virofiber vermarktet. Hergestellt wird Polyrattan interessanterweise zu großen Teilen in einem Land, dessen wichtigste Exportbranche der Anbau natürlichen Rattans ist: Indonesien. Dort erkannte man bereits Anfang der 90er Jahre, dass die Produktion von Rattanmöbeln für den Außeneinsatz eine echte Marktlücke ist. Denn genau in diesem Einsatzfeld haben Möbel aus natürlichem Rattan ihre größte Schwäche, da sie weder gegen Feuchtigkeit noch gegen Temperaturschwankungen besonders resistent sind. Mit Rattanmöbeln aus Polyrattan hingegen können die Fans dieser Designrichtung sich auch im Außenbereich hochwertig und stilvoll einrichten.

Generell ist Polyrattan in allen gewünschten Farbtönen herstellbar, so dass es in Rattan-Designs jeglicher Art zum Einsatz kommen kann. Um Lounge- oder Gartenmöbel herzustellen, werden in der Regel Gestelle aus stabilen, korrosionsbeständigen Trägermaterialien wie Aluminium produziert und mit dem Flechtmaterial umflochten. Bei hochwertigen Produkten geschieht dies in handwerklicher Form – zumeist in echter Handarbeit.

Materialeigenschaften des Polyrattans

Zu den wichtigsten Eigenschaften des modernen Kunstgeflechts zählt natürlich seine Witterungsbeständigkeit. Nässe und Feuchtigkeit machen diesem Material ebenso wenig aus wie extreme Trockenheit, Sonneneinstrahlung oder starke Temperaturunterschiede. Darüber hinaus zeichnet sich modernes Polyrattan durch eine hohe Reißfestigkeit aus: Zu einem stabilen Geflecht verbunden, können die Fasern problemlos mehrere hundert Kilogramm Gewicht aushalten ohne zu reißen. Dass es sich in Rattan-Gartenmöbeln aus Polyrattan sehr komfortabel sitzen lässt, dafür sorgt wiederum die hohe Elastizität des Materials. Dennoch neigt es auch bei hohen Temperaturen nicht zu großer Wärmeausdehnung – ein Gartenstuhl wird also auch bei starker Sonneneinstrahlung nicht zur Hängematte.

Apropos Sonneneinstrahlung:

Auch die hohe UV-Beständigkeit von Polyrattan spricht für dieses Material beim Bau von Terrassen- und Gartenmöbeln. Selbst wenn sie dauerhaft stärkerer Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind, halten diese Möbel über viele Jahre, ohne spröde oder farblos zu werden. Die Lebensdauer lässt sich durch entsprechende Pflege und Aufbewahrung noch verlängern. Da Polyrattan keinerlei Feuchtigkeit aufnimmt, können die Fasern des Kunststoffgeflechts auch nicht von innen aufgetrieben werden. Und auch chemische Wirkstoffe, die beispielsweise aus Sonnencremes oder Reinigungsmitteln stammen, können der widerstandsfähigen Faser nichts anhaben. Zu alldem ist Polyrattan auch noch vollständig recycelbar – kann also als umweltfreundliches Baumaterial bezeichnet werden.

Was darüber hinaus für Gartenmöbel aus künstlich hergestelltem Rattangeflecht spricht, ist das geringe Gewicht dieses Materials: Der Kunststoff ist sehr leicht, so dass Möbel und Einrichtungsgegenstände aus Polyrattan problemlos bewegt werden können. Besonders beim Einsatz auf Balkon oder Terrasse ist das wichtig, denn dort verlagert sich die Komfortzone der Nutzer ständig mit der Wanderung der Sonne über den Horizont.

Die wichtigsten Eigenschaften von Polyrattan im Überblick:

  • hohe Feuchtigkeitsresistenz
  • sehr hohe Reißfestigkeit und Haltbarkeit
  • sehr gute Witterungsbeständigkeit
  • hohe UV-Beständigkeit
  • hohe Elastizität
  • Resistenz gegen chemische Wirkstoffe
  • geringes Gewicht
  • vollständig recycelbarer Werkstoff

Unterschiede zwischen Naturrattan und Polyrattan

Der wichtigste Unterschied zwischen natürlich gewachsenem Rattan und dem industriell hergestellten Polyrattan liegt in der Widerstandsfähigkeit des Materials. Während Naturrattan in der Regel für den Außeneinsatz wenig bis gar nicht geeignet ist, hält Polyrattan problemlos den unterschiedlichsten Witterungsbedingungen stand. Äußerlich sind die beiden Materialarten kaum zu unterscheiden – denn beide gibt es sowohl als Flachband (im Falle von Naturrattan handelt es sich dann um sogenannte Peddigrohrschiene) wie auch als Rundgeflecht (bei Naturrattan wird diese Form als Vollpeddigrohr bezeichnet). Aus diesem Grund lassen sich mit Rattan und Polyrattan auch dieselben Designs und Möbelarten herstellen. Um Gegenstände aus Polyrattan in ihrem Erscheinungsbild noch näher an natürliches Rattan anzugleichen, wird in einigen Fällen sogar in einem zusätzlichen Arbeitsschritt die Oberflächenstruktur des Kunststoffes leicht aufgeraut. So wirkt das Kunstgeflecht optisch und haptisch noch stärker wie Naturrattan.

Einsatzfelder für hochwertiges Polyrattan

Das bekannteste und umfangreichste Einsatzfeld für Polyrattan ist die Verwendung im Bau von Gartenmöbeln. Sitzmöbel wie Gartenstühle, Gartenliegen oder Hocker werden aus dem Flechtmaterial ebenso hergestellt wie Tische aller Art. Auch Dekoartikel, Pflanzkübel und Aufbewahrungsgegenstände aus dem robusten Werkstoff sind für den Einsatz im Freien oder in Innenräumen sehr beliebt. Hochwertige Polyrattan-Gartenmöbel, die in Handarbeit produziert werden und eine auf ein natürliches Erscheinungsbild abgestimmte Oberflächengestaltung mitbringen, sind von Möbelstücken aus natürlichem Rattan optisch kaum zu unterscheiden. Im Gegensatz zu Garten-Ausstattungen aus Naturrattan lassen sie sich jedoch problemlos bei Wind und Wetter im Freien verwenden.

Qualitätsmerkmale bei Polyrattan-Möbeln

Natürlich gibt es beim Kauf von Rattan-Gartenmöbeln Qualitätsunterschiede. Das liegt zum einen an verschiedenen Qualitäten der unterschiedlichen Polyethylen-Typen, die für die Herstellung eingesetzt werden. Außerdem unterscheidet sich die Verarbeitungsqualität von Marken- und No-Name-Produkten oft sehr stark. Hochwertige Gartenmöbel aus Polyrattan sind vor allem deshalb empfehlenswert, weil sie optisch deutlich werthaltiger wirken als Möbel „von der Stange“ - und auch langlebiger sind. Denn Qualitätsfasern haben eine höhere Elastizität und Witterungsbeständigkeit als Billig-Kunststoff. Darüber hinaus spielt die Verarbeitungsqualität eine wichtige Rolle: Gartenmöbel aus maschinell gefertigter Massenproduktion unterscheiden sich deutlich von handwerklich hergestellten Modellen, bei denen aufwendige traditionelle und bewährte Flechttechniken zum Einsatz kommen. Beim Einkauf sollten Gartenbesitzer deshalb auf eine straffe Flechtung achten. Diese Art der Verarbeitung sorgt dafür, dass das Geflecht selbst dann noch stabil und rundum einsatzfähig bleibt, wenn durch jahrelangen Gebrauch und Verschleiß einzelne Fasern instabil werden oder gar reißen.

Pflege von Möbeln aus Polyrattan

Einer der großen Vorteile von Garten- und Loungemöbeln aus Polyrattan ist die sehr einfache Pflege. Um Staub und Schmutz zu entfernen, genügt es, die mit dem Flechtmaterial überzogenen Bestandteile mit einem feuchten Lappen oder einer weichen Bürste abzuwischen. Hartnäckigen Schmutz entfernt man am besten mit milder Seifenlauge. Und obzwar dank der hohen Widerstandsfähigkeit des Polyrattans die Gartensitzgruppen ohne Probleme auch im Freien überwintern sowie Regenfälle überstehen können, ist die Anschaffung von Abdeckplanen oder -hauben empfehlenswert. Diese Schutzhüllen helfen, die Lebensdauer hochwertiger Rattan-Gartenmöbel weiter zu verlängern, indem sie bei Nichtbenutzung Schmutz, Kälte, Sonne und Regen von Gartenstühlen, Tischen, Sofas und Co. abhalten.

Gartenmöbel aus Polyrattan für den Außenbereich finden

Wer seine Terrasse, Garten, Balkon oder auch eine gemütliche Lounge im Wintergarten mit hochwertigen Rattanmöbeln ausstatten möchte, ist bei uns genau richtig: Auf mehr als 1.500 Quadratmetern bieten wir Ihnen in unserer Traumhaften Ausstellung eine riesige Auswahl an Möbelideen, die Sie so garantiert nicht in Baumärkten und Co. finden. Denn wir setzen auf Einrichtungsideen mit Stil und Qualität. Deshalb sind alle Möbel aus Rattan und Polyrattan, die wir in unserer sachsenweit einzigartigen Ausstellung für Sie bereit halten, echte Unikate.