Teakholz Maserung, Struktur
.

Teakholz als Material für Einrichtungen und Verkleidungen

Holz im Allgemeinen ist eines der bedeutendsten Materialien für den Bau von Möbeln und Verkleidungen sowie Fußböden. Besonders wertvoll sind in diesem Zusammenhang Harthölzer, weil sie besonders widerstandsfähig sind. Als eines der beliebtesten Harthölzer findet Teakholz zunehmend Verwendung.

Merkmale von Teak als Baumaterial

Der besondere Charakter von Teakholz zeigt sich auf den ersten Blick: Das in einem satten goldenen Braunton gefärbte Holz ist äußerst markant und sowohl als Teil von Möbelstücken wie auch als Material für Dielen und Verkleidungen ein echter Hingucker. Doch Möbelbauer sowie Tischler schätzen es aus einem viel wichtigeren Grund als ideales Baumaterial für draußen: Teakholz ist eines der robustesten Harthölzer und zeichnet sich durch eine sehr hohe Beständigkeit aus. Das bedeutet, dass Gartenmöbel oder Dielen aus Teak selbst bei großen Temperaturunterschieden sowie bei widrigen Bedingungen wie Regen oder starker Sonneneinstrahlung nicht zu Verformungen oder Rissen neigen.

Der Grund dafür liegt in dem sehr hohen Öl- und Kautschukanteil, den diese Holzsorte enthält. Dadurch behält das Material auch bei extremen Belastungen seine Elastizität. Selbst UV-Strahlung, die für manch andere Holzsorte nur mit spezieller Schutzlackierung zu meistern ist, kann Teakholz nichts anhaben. Auch die sekundären Pflanzenstoffe Tectol und Tectochinon zählen zu den Inhaltsstoffen, die Teak sehr widerstandsfähig machen – sie sorgen für eine Resistenz des Holzes gegen Insekten- und Pilzbefall. Gegen zerstörerische Insekten wie Termiten wirkt auch das in Teak in hohem Maße enthaltene Silizium.

Pflege des Teakholzes

Die natürlichen Inhaltsstoffe sorgen auch dafür, dass Möbel und Bauteile aus Teakholz kaum spezieller Pflege bedürfen. Im Gegensatz zu anderen Holzarten, die möglichst feuchtigkeitsarm gereinigt werden sollten, kann Teak bei stärkeren Staub- und Schmutzansammlungen problemlos gründlich abgespült werden. Eine schützende Lasur mit speziellem Teaköl ist überhaupt nur dann angezeigt, wenn verhindert werden soll, dass sich der Farbton des Holzes mit den Jahren verändert. Denn mit zunehmendem Alter neigen Möbel und Bauteile aus Teakholz dazu, auf der Oberfläche einen leicht silbrigen Ton zu entwickeln. Diese sogenannte Patina überzieht das satte Goldbraun nach und nach etwas. Die Qualität und Widerstandsfähigkeit des Holzes bleibt allerdings trotz der farblichen Veränderung in vollem Umfang erhalten.

Überblick zu den Eigenschaften von Teakholz:

  • wetterfest – bei Regen wie Sonnenschein
  • widerstandsfähig gegen Feuchtigkeit
  • widerstandsfähig gegen UV-Strahlung
  • widerstandsfähig gegen Pilz- und Insektenbefall
  • formstabil (kein Verziehen oder Reißen)
  • selbstreinigend dank hohem Kautschukanteil

Nutzungsmöglichkeiten für Teakholz

Teakholz wird vor allem im Möbelbau sowie in der Errichtung von Holzverkleidungen und Dielen genutzt. Aufgrund seiner extrem hohen Widerstandsfähigkeit ist es speziell für alle Holzbauteile empfehlenswert, die draußen zum Einsatz kommen sollen. Sogar im Schiffs- und Bootsbau gehört Teak zu den beliebtesten Bauhölzern, weil es sich selbst bei starker Feuchtigkeit nicht verzieht.

Bedeutung als Material für den Möbelbau

Seine guten Outdoor-Eigenschaften machen Teakholz zu einer der beliebtesten Holzarten für den Bau von Gartenmöbeln, Balkonmöbeln und Terrassenmöbeln. Die satte goldbraune Farbe harmoniert besonders gut mit Metall-Tönen. Deshalb wird Teakholz im Bau von Garten-Einrichtungen auch häufig mit Gestellen aus Aluminium oder Edelstahl kombiniert. Sehr reizvoll ist auch die Verbindung von Tischplatten, Lehnen und Sitzflächen aus Teak mit dunklen Gestängen aus Eisen. Die einzigartige Farbgebung und die oft in Streifenform verlaufende Maserung des Teakholzes ist auf die sekundären Pflanzenstoffe zurückzuführen, die an verschiedenen Stellen in unterschiedlichen Konzentrationen auftreten.

Im Vergleich zu anderen Harthölzern ist Teak etwas preisintensiver. Das führt dazu, dass Möbel aus Teakholz auch heute noch etwas Besonderes sind und oft nur als Unikate oder in Kleinserien in Handarbeit hergestellt werden. Für die Konsumenten hat das zwei Vorteile: Handgefertigte Möbel haben generell eine höhere Qualität als maschinell hergestellte Stücke – und exklusive Einzelstücke sorgen dafür, dass man sich mit der eigenen Garteneinrichtung wohltuend vom Massenmarkt abhebt.

Beispiele für Möbel aus Teakholz

Natürliches Vorkommen/Herkunft und Teak-Anbau

Ursprünglich stammen Teak-Bäume aus Südostasien, wo sie seit Jahrtausenden wild wachsen. Seit sich das Edel-Hartholz allerdings immer größerer Beliebtheit als Baumaterial und im Möbelbau erfreut, wird es gezielt auf Plantagen gezüchtet. Diese Teakholz-Plantagen sind in tropischen Regionen auf der ganzen Welt zu finden – neben Asien unter anderem auch in Mittel- und Südamerika und in Afrika. Da Teak nicht zu den schnell wachsenden Hölzern gehört, ist beim Anbau beziehungsweise beim Ernten dieses Rohstoffes Geduld gefragt: Erst ab einem Alter von ca. 25 Jahren enthält ein Teakholz-Baum eine ausreichende Anzahl wertvoller Inhaltsstoffe, vor allem Öl und Kautschuk, die das Holz in der Nutzung so wertvoll machen. Als bestes Ernte-Alter für Teakholz gilt eine Lebensdauer der Bäume von 30 bis 40 Jahren. Je älter das Holz beim Abbau ist, desto höher ist auch seine Dichte – und desto hochwertiger ist es. Richtig angebaut und geerntet, weist das wetterbeständige Hartholz im Schnitt eine Dichte von rund 750 kg/m³ auf. Als ganz besonders edel gelten Teakhölzer mit Materialdichten von um die 1000 kg/m³.

Besonders hochwertig ist übrigens Teak aus traditionsreichen Naturbeständen in bestimmten Gegenden Burmas. Dort wachsen die massiven Bäume auf stattliche Höhen von bis zu 45 Metern heran und liefern Teakholz von höchster Güte. Natürlich ist der Abbau dieser natürlichen Ressourcen streng reglementiert.

Einrichtungsideen mit Teakholz finden

Als Anbieter mit dem Schwerpunkt auf hochwertigen Lounge- und Gartenmöbeln halten wir gerade im Bereich Teak eine große Bandbreite an Produkten bereit. Von Gartenstühlen als Hochlehner oder Niederlehner über Tische mit Platten aus massivem Teakholz bis hin zu Bänken und Hockern sowie kompletten Gartensets aus dem hochwertigen Hartholz: In unserer Traumhaften Ausstellung auf mehr als 1.500 Quadratmetern finden anspruchsvolle Garten- und Wintergartenbesitzer alles, was das Herz begehrt. Auch dekorative Wohnaccessoires und Kleinmöbel wie Beistelltische aus Teakholz sind in unserem Sortiment in den verschiedensten Stilrichtungen enthalten. Wer ein sehr naturnahes Wohngefühl für Lounge, Terrasse, Balkon, Garten oder Wintergarten sucht, ist mit exklusiven, robusten Teakholz-Möbeln in modernen Designs gut beraten.